Gemeinwohliges Projekt Paradies

Zum Wohle der Gemeinschaft

Ein wunderbares regionales Projekt entsteht in Tirol, unter der Ideenregie von Martin Müller, leidenschaftlicher Koch, Chefdirigent von Haus Eden in Innsbruck sowie begeisterter Gemeinwohltäter – und vielen weiteren Mitwirkenden. Ich habe also zum Wohle der Gemeinschaft – also pro bono communis (wer ist ein latingeek?) – für dieses tolle regionale Vernetzungsprojekt den Folder gestaltet, meine Zeit, Energie und Ideen eingebracht, sowie die Website aka den Blog eingerichtet.

Warum ein blog wie dieser, wo es doch viel fortschrittlichere content management systeme gibt? Weil es super niederschwellig ist – selbst technische Linkshänder (ausgehend vom rechsthänderzentristischen Weltbild ;) können hier ihre Beiträge selbstständig einstellen. Gerade im ehrenamtlichen Bereich ist es wichtig die Dinge einfach und effizient zu halten – und vor allem menschlich und gemeinwohlig.

Hier die ersten Folder frisch aus der Druckerpresse von Herneggerdruck in Innsbruck, die hier auch pro bono communis mitwirkte.

Ein großes Danke an die Mitwirkenden und Martin für seine beGEISTerten Visionen, Tatkraft und Vernetzungspower.

Wenn du mehr wissen möchtest und mitwirken möchtest, schau dich doch auf der website PROJEKT PARADIES  um und kontaktiere office@haus-eden.at