Earth Care Mural

Ich habe heute einen Muskelkater in den Beinen. Nein, ich war nicht wandern, aber es war ein besonderer Tag. Gestern, Sonntag, habe ich auf Einladung von ionart Gründer Philip Netolitzky die Gelegenheit bekommen, eine Wand zu bemalen.

Genau genommen war ich Artist in Residence in Scheibbs, Mostviertel. Ein kleines idyllisches Städtchen im Mostviertel, mit historischer Wichtigkeit und konditorischen Spezialitäten.

In einer Tiefgarage dürfen sich Künstler kreativ ausprobieren und austoben. Basierend auf einer groben Motivskizze am Tablet begann ich als das Werk. Natürlich sieht am Ende alles ganz anders aus am Tablet, aber dennoch ist eine grobe Idee hilfreich.

Ich habe die Malmittel verwendet, die vor Ort waren: weiße und schwarze Abtönfarbe, Strukturroller , graue Spraydose und ein paar grobe Pinsel sowie eine typische grob verputzte Garagenmauer.

Es dauerte etwas, bis ich mit den vorhandenen Medien klarkam, und natürlich ist es etwas ganz eigenes auf so einer großen Leinwand zu malen. Mit dem nötigen Abstand von einigen Metern ist das Kunstwerk eigentlich wunderbar geworden. Ich musste auch eine Lösung für den an der Wand klebenden Schaumgummi finden – aber das ist ganz gut gelungen, wie ich finde. Am Ende eines langen Arbeitstages mit viel Leiter-steigen und Leiter einarmig herumheben bin ich ganz zufrieden mit meiner ersten Wandmalerei seit Ewigkeiten wieder. Diesmal ganz ohne direkt Vorskizze.

EARTH CARE

Es ist ein Artivism (Art Activism) Stück geworden, da mir die Natur und unser Umgang mit ihr sehr am Herzen liegt. Das Wort ‘Earth Care’ spricht aus worum es hier geht: Lassen wir Umsicht walten in unserem Umgang mit unserer Natur. Es ist eine der drei Kernethiken der Permakultur: Earthcare + Peoplecare + Futurecare.

Ich denke ich muss nicht erklären warum gerade in der jetztigen Zeit extrem wichtig ist, dass wir unseren Konsum, unser Denken, unseren Bezug zu unserer Umwelt völlig verändern, hin zu Regenerationfähigkeit – denn Nachhaltigkeit allein reicht nicht mehr, selbst wenn wir es schaffen würden genug Systeme nachhaltig zu gestalten.

Wer mehr darüber wissen will kann sich zum Beispiel hier oder hier (de) einen Überblick über die Permakultur als wirklichen Lösungsweg für alle Bereiche unserer Existenz ansehen.

 

Spread the love